Ministry Creative Fair 2016

IMG_8808

Einmal im Jahr haben wir 48 Stunden lang echtes Großbaustellen-Feeling in unseren heiligen Hallen. In jeder Ecke wird gehämmert, geschraubt, gemalt, gebastelt oder fröhlich stirnrunzelnd vor dem Computerbildschirm getüftelt. Letzte Woche war es wieder so weit: Die Creative Fair 2016 wirbelte unser Agenturleben durcheinander.

Creative Fair: die Regeln

Die Regeln der alljährlichen Ministry Creative Fair sind simpel: Jeder Mitarbeiter, der Lust hat, kann mitmachen. Es wird in frei wählbaren Teams wahlweise allein oder mit beliebig ausgewählten Kollegen zusammengearbeitet. Jedes Team hat 48 Stunden Zeit und 100 Euro zur Verfügung, um eine kreative Idee zu entwickeln und, falls zeitlich & finanziell realistisch, auch umzusetzen. Die gesammelten Ergebnisse werden anschließend innerhalb von je 10 Minuten bei der Abschlusspräsentation dem restlichen Team vorgestellt. Nicht zu vergessen, auch wenn es keine Regel ist: zwischendurch wird lecker zusammen gegessen.

 Die Ergebnisse

Zusammenfassend lässt sich berichten: Unsere insgesamt 11 Teams haben unsere Agentur verschönert, den Entertainmentfaktor auf dem Männerklo erhöht, das kulinarische Angebot um selbstgemachte Smoothies erweitert, einen Agentursong kreirt und jede Menge Ideen für innovative Projekte und Apps entwickelt. Aber schaut selbst – wir haben die Abschlusspräsentation bei Twitter begleitet:

Mitarbeiter-Schnappschüsse aus 48 Stunden Creative Fair 2016

Ein Gedanke zu „Ministry Creative Fair 2016“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *